Zum Hauptinhalt springen

23-jähriger Schweizer beendet härteste Regatta

Bundesrat Berset hat schon gratuliert: Der Genfer Alan Roura überquert als jüngster Teilnehmer der Segelregatta Vendée Globe die Ziellinie.

Er kann es selber noch kaum fassen: Alan Roura hat geschafft, was vor ihm in seinem Alter noch nie jemand geschafft hat.
Er kann es selber noch kaum fassen: Alan Roura hat geschafft, was vor ihm in seinem Alter noch nie jemand geschafft hat.
AFP
Endlich kann er seine Freundin Aurelia Mouraud wieder in die Arme schliessen.
Endlich kann er seine Freundin Aurelia Mouraud wieder in die Arme schliessen.
AFP
«Ich bin mehr als zufrieden mit dieser Position», sagt Roura. «Mit meinem mittlerweile 17 Jahre alten Boot, hätte ich realistisch gesehen keine bessere Platzierung erwarten können.»
«Ich bin mehr als zufrieden mit dieser Position», sagt Roura. «Mit meinem mittlerweile 17 Jahre alten Boot, hätte ich realistisch gesehen keine bessere Platzierung erwarten können.»
Caroline Blumberg, Keystone
1 / 6

Nach 105 Tagen, 20 Stunden, 10 Minuten und 32 Sekunden hat es der Schweizer Alan Roura geschafft: Er überquerte die Ziellinie in Les Sables d'Olonne, Frankreich. Damit belegt er den 12. Platz der Vendée Globe, zwei Tage nach dem elftplatzierten Franzosen Fabrice Amedeo.

Der 23-jährige Roura ist der jüngste Teilnehmer in der Geschichte der Vendée Globe, die 1989 zum ersten Mal stattfand und als härteste Einhandregatta der Welt gilt. Der Genfer reiste mit durchschnittlich 11,16 Knoten und legte eine Strecke von 45'000 Kilometern zurück. Dabei segelte er ohne fremde Navigationshilfe und überquerte den Atlantik, den Indischen und den Pazifischen Ozean.

«Ich bin mehr als zufrieden mit dieser Position», sagt Roura. «Mit meinem mittlerweile 17 Jahre alten Boot hätte ich realistisch gesehen keine bessere Platzierung erwarten können.» Bundesrat Alain Berset gratulierte Roura per Twitter zu seinem Erfolg.

Roura war der einzige Schweizer in dieser Regatta. Er tritt die Nachfolge von Dominique Wavre an, der das Rennen dreimal vollendete – 2001 innert 105 Tagen, was ihm den fünften Platz bescherte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch