Zum Hauptinhalt springen

Kadetten mit 34:30-Sieg eine Runde weiter

Kadetten Schaffhausen hat sich in der 3. Runde im EHF-Cup durchgesetzt - und ist eine Runde weiter.

Der Tabellenführer der Nationalliga A besiegte Kroatiens Topklub Nexe Nasice, nach dem 30:30 im Hinspiel, im Rückspiel in Schaffhausen mit 34:30 (12:15.)

Vor 1500 Zuschauern, in der ausverkauften Schweizersbild-Halle, waren die Gastgeber gegen die Kroaten gleich mit 5:13 in Rückstand geraten. Doch dann fanden die Kadetten gegen den kroatischen Tabellenzweiten immer besser in ihr Spiel - und verkürzten in einem "Zwischenspurt" vor der Pause auf 12:15.

Obschon sich Nexe Nasice auch nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Jaman Sasa Barisic (20.) als ebenbürtiger Widersacher erwies, gelang dem Schweizer Leader in der zweiten Halbzeit ein Start nach Mass: Dabei schafften es die Kadetten, alle ihrer ersten elf Angriffe erfolgreich abzuschliessen und in Führung zu gehen. Diese verteidigten die Schaffhauser dann routiniert und gekonnt bis zum Schluss.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch