Zum Hauptinhalt springen

Keine Steigerung von Marazzi/De Maria

Die Schweizer Segler können sich auch am zweiten Wettkampftag nicht wie gewünscht in Szene setzen.

Die Laser-Seglerin Nathalie Brugger kam wie das Starboot-Duo Flavio Marazzi/Enrico De Maria noch nicht auf Touren.

Bei ihrem Olympia-Debüt vor vier Jahren hatte Nathalie Brugger auf Anhieb einen Diplomrang erreicht. Ein entsprechend hohes Ziel (Medaille) setzte sich die Freiburgerin für die Regatten vor Weymouth und Portland. Mit den Rängen 13 und 25 konnte sie aber nicht zufrieden sein.

Nur eine marginale Verbesserung gelang Flavio Marazzi und Enrico De Maria. Nach der Enttäuschung am Sonntag (Laufränge 13 und 8) folgte mit den Plätzen 11 und 9 eine Fortsetzung der Negativserie.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch