Zum Hauptinhalt springen

Kenianer Rudisha nähert sich Kipketers Weltrekord

Der Kenianer David Rudisha hievte sich beim Meeting in Rieti (It) mit 1:42,01 Minuten über 800 m auf Position vier der ewigen Bestenliste.

Der erst 20-jährige Kenianer hatte seine bisherige Bestzeit von 1:43,52 am 28. August bei seinem Sieg bei Weltklasse Zürich aufgestellt. Am Freitag hatte der Nachwuchsmann auch in Brüssel gewonnen. Den Weltrekord hält seit 1997 der gebürtige Kenianer Wilson Kipketer (Dä) mit 1:41,11. Sebastian Coe (Gb/1:41,73) und Joaquim Cruz (Br/1:41,77) heissen die zwei weiteren Athleten mit Zeiten unter der Marke von 1:42. Der Schweizer Rekord von André Bucher steht bei 1:42,55.

Ex-Weltrekordler Asafa Powell blieb auch zwei Tage nach seinem Sieg in Brüssel unter 10 Sekunden. In 9,99 Sekunden gewann er im Gegenwind das 100-m-Duell gegen seinen jamaikanischen Landsmann Nesta Carter. Bei den Frauen liess Olympiasiegerin und Weltmeisterin Shelly-Ann Fraser (Jam/11,18 Sekunden) nichts anbrennen.

Marc Schneeberger besiegte im 200-m-Rennen als Fünfter unter anderem den EM-Zweiten Johan Wissman (Sd). Wie bereits vor einer Woche in Lausanne blies dem WM-Teilnehmer des TVL Bern der Wind ins Gesicht (GW 0,9 m/s). Die Zeit von 20,70 Sekunden ist dennoch sein zweitbester Wert des Jahres. Sieger wurde der Amerikaner Wallace Spearmon in 20,27.

Rieti (It). Grand Prix. 100 m (GW 1,5 m/s): 1. Asafa Powell (Jam) 9,99. 2. Nesta Carter (Jam) 10,08. - 200 m (GW 0,9 m/s): 1. Wallace Spearmon (USA) 20,27. - Ferner: 5. Marc Schneeberger (Sz) 20,70. - 800 m: 1. David Lekuta Rudisha (Ken) 1:42,01 (JWB). 2. Alfred Kirwa Yego (Ken) 1:42,67. 3. Mbulaeni Mulaudzi (SA) 1:42,86. - 1500 m: 1. William Biwott Tanui (Ken) 3:33,00. - 3000 m: 1. Joseph Kiplimo (Ken) 7:31,20. 2. Sammy Alex Mutahi (Ken) 7:31,41. 3. Edwin Cheruiyot Soi (Ken) 7:31,48.

Frauen. 100 m (GW 2,4 m/s): 1. Shelly-Ann Fraser (Jam) 11,18. - 200 m (GW 2,0 m/s): 1. Kerron Stewart (Jam) 22,62. 2. Shericka Williams (Jam) 22,69. - 1500 m: 1. Lisa Dobriskey (Gb) 4:01,23. 2. Maryam Yusuf Jamal (Bahrain) 4:01,29. - 3000 m: 1. Sylvia Jebiwott Kibet (Ken) 8:43,93. - 3000 m Steeple: 1. Ruth Bisibori Nyangau (Ken) 9:13,92. - Hoch: 1. Irina Gordejewa (Russ) 1,97. - Weit: 1. Irina Meleschina (Russ) 6,91. 2. Tatjana Lebedewa (Russ) 6,85. 3. Olga Kutscherenko (Russ) 6,77. - Diskus: 1. Yarelis Barrios (Kuba) 64,95.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch