Zum Hauptinhalt springen

"KimBack" Clijsters im Halbfinal

Kim Clijsters hat die Halbfinals der US Open erreicht.

Die 26-jährige Belgierin setzte sich in New York gegen Na Li aus China durch, die bei der 6:2, 6:4-Niederlage kaum eine Chance hatte.

Ihre Widersacherin machte ihr die Aufgabe nicht allzu schwer, von 60 Punkten, die Clijsters gewann, waren nicht weniger als 41 unerzwungene Fehler der weltbesten Asiatin.

Clijsters feierte ein schönes Jubiläum, welches Patty Schnyder aufgrund ihrer Zweitrunden-Niederlage gegen Sara Errani verwehrt blieb: Die Flämin gewann ihr 100. Spiel bei einem Grand-Slam-Turnier und ist damit die fünfte aktive Spielerin neben den Williams-Schwestern, Amélie Mauresmo und Jelena Dementjewa, der dies gelingt. Clijsters spielt am Freitag gegen Serena Williams oder Flavia Pennetta um den Finaleinzug. "Das hätte ich mir nie erträumt", so die Championne von 2005.

In der oberen Tableauhälfte heisst die mit Abstand bestklassierte Spielerin in den Viertelfinals Caroline Wozniacki. Die dänische Teenagerin, die Nummer 8 der Welt, besiegte Swetlana Kusnezowa (Russ/6) 2:6, 7:6 (7:5), 7:6 (7:3) und hat damit erstmals einen Major-Viertelfinal erreicht. Dort trifft sie auf die noch nicht 18-jährige Amerikanerin Melanie Oudin, die damit nach dem Ausschalten von vier Russinnen (Pawljutschenkowa, Dementjewa, Scharapowa und Petrowa) erstmals gegen eine Spielerin von anderer Nationalität antreten muss. Neben Wozniacki und Oudin (WTA 70) kämpfen sensationellerweise Yanina Wickmayer (Be/50) und Kateryna Bondarenko (Ukr/52) um den Finaleinzug.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch