Zum Hauptinhalt springen

Kloten siegt in Bern - Niederlage für Leader Zug

In der National League A ist nach der 6. Runde kein Team mehr ohne Niederlage.

Der Leader Zug unterlag überraschend beim formstarken Ambri-Piotta mit 1:5. Trotzdem behält der EVZ die Spitzenposition.

Im Verfolger-Duell setzten sich die Kloten Flyers beim SC Bern mit 4:1 durch. Meister Davos verlor zuhause gegen Lugano etwas unerwartet nach Penaltyschiessen. Im Duell zweier Teams, welche in einer Krise gesteckt hatten, schlugen die ZSC Lions die Rapperswil-Jona Lakers mit 4:2. Schlusslicht Servette muss weiterhin auf seinen ersten Sieg warten. Die Genfer zogen mit einem 1:2 bei Fribourg-Gottéron den Kürzeren. Bei der Begegnung zwischen zwei Berner Equipen ging Biel gegen die SCL Tigers als Gewinner vom Feld. In der 6. Runde gab es nur gerade zwei Heimsiege.

National League A. 6. Runde: Rapperswil-Jona Lakers - ZSC Lions 2:4 (0:3, 1:0, 1:1). SCL Tigers - Biel 2:3 (0:1, 1:0, 1:2). Bern - Kloten Flyers 1:4 (1:1, 0:2, 0:1). Davos - Lugano 2:3 (0:1, 1:1, 1:0, 0:0) n.P. Fribourg - Genève-Servette 2:1 (0:0, 1:1, 1:0). Ambri-Piotta - Zug 5:1 (1:1, 2:0, 2:0).

Rangliste: 1. Zug 13. 2. Kloten Flyers 12. 3. Bern 12. 4. Ambri-Piotta 11. 5. Davos 10. 6. Biel 8. 7. SCL Tigers 8. 8. Fribourg 8. 9. Lugano 7. 10. ZSC Lions 6. 11. Rapperswil-Jona Lakers 3. 12. Genève-Servette 1.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch