Zum Hauptinhalt springen

Krise beim HSV verschärft sich

Der Hamburger SV kommt den Abstiegsrängen in der deutschen Bundesliga immer näher. Beim VfL Wolfsburg verliert die Equipe von Coach Thorsten Fink 1:2.

Nach torloser erster Halbzeit begannen die zweiten 45 Minuten mit einem Paukenschlag. Mario Mandzukic brachte die "Wölfe" unmittelbar nach dem Seitenwechsel in Front, der Schwede Marcus Berg war jedoch postwendend für den Ausgleich besorgt. Eine Viertelstunde vor Schluss war schliesslich Marcel Schäfer mit einem nicht unhaltbaren Freistoss für den Siegtreffer des Heimteams besorgt.

Die Equipe um die Schweizer Internationalen Diego Benaglio und Ricardo Rodriguez darf nun mehr denn je vom Europacup träumen. Vor den Samstagsspielen beträgt der Rückstand auf Platz 7, der nach Dortmunds und Bayerns Einzug in den Cupfinal wohl zur Teilnahme an der Europa League berechtigen wird, nur noch einen Punkt. Der HSV wiederum könnte sich nach der vierten Niederlage in Serie nach diesem Wochenende auf dem Barrage-Platz wiederfinden.

Kurztelegramm:

Wolfsburg - Hamburger SV 2:1 (0:0). - Tore: 46. Mandzukic 1:0. 47. Berg 1:1. 75. Schäfer 2:1. - Bemerkung: Wolfsburg mit Benaglio und Rodriguez, ohne Hitz (Ersatz).

Rangliste: 1. Borussia Dortmund 59. 2. Bayern München 54. 3. Borussia Mönchengladbach 51. 4. Schalke 04 50. 5. Bayer Leverkusen 40. 6. Werder Bremen 39. 7. Hannover 96 38. 8. Wolfsburg 37. 9. VfB Stuttgart 36. 10. Nürnberg 31. 11. Mainz 30. 12. Hoffenheim 30. 13. 1. FC Köln 28. 14. Hamburger SV 27. 15. Augsburg 26. 16. SC Freiburg 25. 17. Hertha Berlin 23. 18. Kaiserslautern 20.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch