Zum Hauptinhalt springen

Kroaten und Tschechen lösen EM-Ticket

Nach dem 0:3 in Istanbul kommt die Türkei im Playoff-Rückspiel in Kroatien nicht über ein 0:0 hinaus. Damit qualifizieren sich die Kroaten für die EM-Endrunde. Auch Tschechien löst das EM-Ticket.

Der Europameister von 1976 gewann auch das Rückspiel in Podgorica gegen den starken Aussenseiter Montenegro durch einen späten Treffer von Petr Jiracek (81.) mit 1:0. Bereits mit dem 2:0-Hinspielsieg hatte Tschechien die Weichen für die fünfte EM-Teilnahme in Folge seit 1996 gestellt.

Die Türken verpassten einen Traumstart: Selcuk Inan traf in der 7. Minute mit einem Distanzschuss nur den Pfosten, Stürmer Kazim Kazim konnte auch den Abpraller nicht im Tor versenken. Nach der Schrecksekunde übernahm Kroatien aber immer mehr die Kontroll, konnte jedoch ebenfalls eine Grosschance vor der Pause nicht nutzen. Mario Mandzukic, der im Hinspiel getroffen hatte, schoss aus zehn Metern freistehend weit übers Tor.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch