Zum Hauptinhalt springen

Lakers siegen dank Burkhalter

Die Rapperswil-Jona Lakers setzen sich gegen Davos in einer verrückten Partie 7:6 nach Verlängerung durch. Zum Matchwinner der Lakers im Strichkampf avanciert Loïc Burkhalter.

Der frühere Davoser leitete in der Overtime mit einem herrlichen Solo den Siegtreffer von Sven Berger ein - der Verteidiger hatte in der 63. Minute keine Probleme den Abpraller zu verwerten. In der regulären Spielzeit hatte Burkhalter zunächst das 4:3 (30.) und in Überzahl das 5:3 (35.) erzielt - letzteres nach einem genialen Pass von NHL-Star Jason Spezza. Dann bediente er Nils Berger, der nur 43 Sekunden nach dem 5:3 für den sechsten Treffer der Lakers verantwortlich zeichnete.

Die Lakers entschieden die zweiten 20 Minuten 5:1 für sich, obwohl das Schussverhältnis 12:20 lautete. Michael Del Zotto im Powerplay mit einer Direktabnahme und Antonio Rizzello mit einem haltbaren Schuss glichen für die Gastgeber in den ersten 61 Sekunden des zweiten Drittels zum 3:3 aus. Die Rapperswiler verkürzten mit diesem Sieg, dem dritten in den letzten elf Partien, den Rückstand auf die achtplatzierten Bündner auf vier Punkte.

Vor der ersten Pause waren die Davoser das effizientere Team gewesen, wobei die St. Galler einmal mehr eklatante Schwächen in der Defensive offenbarten. So brachten Tim Ramholt und Dario Bürgler die Gäste innerhalb von 22 Sekunden 3:1 (18.) in Führung. Die Tore vom 3:6 zum 6:6 schossen Joe Thornton (39.), Petr Sykora (41.), der in doppelter Überzahl traf, und Dino Wieser (47.) innerhalb von 7:43 Minuten. Thornton liess sich insgesamt drei Skorerpunkte gutschreiben, er hatte noch beim 1:1 von Reto von Arx (13.) und beim 5:6 seinen Stock im Spiel. Damit skorte er in der sechsten Partie in Folge.

Rapperswil-Jona Lakers - Davos 7:6 (1:3, 5:1, 0:2, 1:0) n.V.

Diners Club Arena. - 4704 Zuschauer. - SR Popovic, Arm/Küng. - Tore: 9. Collenberg 1:0 (Eigentor Thornton). 13. Reto von Arx (Thornton, Sykora/Ausschluss Nils Berger) 1:1. 18. (17:26) Ramholt (Guerra) 1:2. 18. (17:48) Bürgler (Grossmann) 1:3. 21. (20:31) Del Zotto (Spezza/Ausschluss Back) 2:3. 22. (21:01) Rizzello (Hürlimann) 3:3. 30. Burkhalter (Jörg) 4:3. 35. (34:18) Burkhalter (Spezza, Walser/Ausschluss Schneeberger) 5:3. 36. (35:01) Nils Berger (Burkhalter, Jörg) 6:3. 39. Thornton (Hofmann) 6:4. 41. (40:38) Sykora (Thornton/Ausschlüsse Burkhalter, Hürlimann) 6:5. 47. Wieser (Bürgler, Alatalo) 6:6. 63. (62:01) Sven Berger (Burkhalter) 7:6. - Strafen: 6mal 2 Minuten gegen die Rapperswil-Jona Lakers, 5mal 2 Minuten gegen Davos. - PostFinance-Topskorer: Earl; Bürgler.

Rapperswil-Jona Lakers: Aebischer; Walser, Sven Berger; Del Zotto, Gmür; Geiger, Collenberg; Thibaudeau, Spezza, Earl; Jörg, Burkhalter, Nils Berger; Riesen, Wichser, Duri Camichel; Neukom, Hürlimann, Rizzello.

Davos: Genoni; Guerra, Forster; Marha, Grossmann; Schneeberger, Back; Alatalo, Ramholt; Bürgler, Reto von Arx, Wieser; Sykora, Thornton, Hofmann; Sciaroni, Steinmann, Sieber; Corvi, Joggi.

Bemerkungen: Rapperswil-Jona ohne Camenzind, Geyer, Winkler (alle verletzt), Grauwiler (krank), Sejna und Kolnik (überzählige Ausländer). Davos ohne Nash, Taticek, Guggisberg, Jan von Arx, Rizzi, Ryser, Schommer (alle verletzt) und Corsin Camichel (krank). - Timeouts: Lakers (18.), Davos (22.). - Pfosten-/Lattenschüsse: 35. Earl, 41. Sykora.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch