Zum Hauptinhalt springen

Lausanner Schützenfest gegen Servette

Lausanne-Sport gewinnt das Westschweizer Derby gegen Servette 5:1 und feiert damit den ersten Saisonsieg.

Die beiden Mannschaften, die in den ersten beiden Runden keinen Treffer zustande gebracht hatten, lieferten sich auf der Pontaise einen packenden Match mit vielen Torchancen. Servette ging durch ein Eigentor von Guillaume Katz schon nach 100 Sekunden in Führung. Danach gab aber Lausanne den Ton an.

Die Mannschaft von Laurent Roussey brachte die überaus anfällige Abwehr der Genfer immer wieder in Verlegenheit, vor allem nachdem Junior Sanogo in der 24. das 1:1 geschossen hatte. Matt Moussilou vergab in der Folge und bis zum 2:1 des Kongolesen Chris Malonga zwei hochkarätige Möglichkeiten. Das 3:1 erzielte kurz nach der Pause der Franzose Guillaume Roux mit einem schönen Heber.

Lausanne trat überzeugend auf und tankte durch die Tore mächtig Selbstvertrauen. Das 4:1 war brillant herausgespielt: Moussilou, wie Malonga ein in Frankreich geborener Kongolese, spielte einen Doppelpass mit Roux und liess dann Servettes Keeper David Gonzalez keine Chance. Das 5:1 erzielte dann erneut Sanogo.

Während Lausanne zu seinen ersten Meisterschaftspunkten kam, bleibt Servette in dieser Saison ohne Erfolgserlebnis.

Lausanne - Servette 5:1 (2:1).

Pontaise. - 7800 Zuschauer. - SR Bieri. - Tore: 2. Katz (Eigentor) 0:1. 24. Sanogo (Moussilou) 1:1. 45. Malonga (Roux) 2:1. 52. Roux (Sanogo) 3:1. 65. Moussilou (Roux) 4:1. 70. Sanogo (Malonga) 5:1.

Lausanne: Favre; Chakhsi, Katz, Tall, Facchinetti; Sanogo (83. Gabri), Rodrigo, Marazzi, Malonga (77. Khelifi); Roux (65. Sonnerat), Moussilou.

Servette: Gonzalez; Gomes, Mfuyi (46. Gissi), Grippo, Schneider; Kouassi; Pont (46. Karanovic), Pasche, Moubandje; De Azevedo (55. Pizzinat), Lang.

Bemerkungen: Lausanne ohne Avanzini und Meoli (beide verletzt). Servette ohne Baumann, Diallo, Esteban, Kusunga, Routis, Rüfli, Schlauri, Tréand und Paratte (alle verletzt). Verwarnungen: 74. Kouassi (Foul). 90. Gomes (Unsportlichkeit).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch