Zum Hauptinhalt springen

Leader Visp wendet Partie

In der 20. NLB-Runde kamen die Favoriten zu Siegen. Leader Visp tat sich in Basel aber äusserst schwer.

Basel führte nach 15 Minuten 3:0. Visp glich diesen Rückstand zwar noch vor der ersten Pause aus, geriet aber zu Beginn des zweiten Abschnitts nochmals 3:5 in Rückstand. Joel Genazzi sowie im Schlussabschnitt Luca Triulzi, Andy Furrer und Kim Lindemann bewerkstelligten aber die Wende zu Visps 7:5-Erfolg.

Verfolger Olten setzte sich gegen die GCK Lions 7:1 durch. Die Linie mit den Kanadier Brent Kelly (1 Tor, 3 Assists) und Jeff Campbell (1/2) sowie Routinier Cyrill Aeschlimann (2/1) setzte die Akzente.

Abwechslungsreich verlief auch die Partie La Chaux-de-Fonds - Thurgau (9:4). Die Jurassier führten nach zwölf Minuten 4:0. Fadri Lemm brachte Thurgau mit einem Hattrick innerhalb von 81 Sekunden (!) aber wieder ins Spiel zurück. Alain-Theo Pasqualino sorgte mit zwei Toren zum 6:3 aber wieder für klare Verhältnisse. Todd Elik fiel mit einer Zehnminutenstrafe auf.

Eishockey, Meisterschaft NLB, Qualifikation. Freitag: Visp - Sierre 4:3 (1:0, 0:0, 2:3, 1:0) n.V. Lausanne - La Chaux-de-Fonds 6:1 (1:1, 4:0, 1:0). GCK Lions - Basel 4:1 (2:0, 1:1, 1:0). Langenthal - Olten 3:4 (1:3, 1:1, 1:0). Sonntag: Ajoie - Lausanne 3:2 (1:1, 1:1, 0:0, 0:0) n.P. Olten - GCK Lions 7:1 (3:1, 2:0, 2:0). La Chaux-de-Fonds - Thurgau 9:4 (4:0, 3:3, 2:1). Basel - Visp 5:7 (3:3, 2:1, 0:3).

Rangliste: 1. Visp 16/39. 2. Olten 16/34. 3. La Chaux-de-Fonds 17/29. 4. Ajoie 17/28. 5. Lausanne 17/25. 6. Sierre 15/23. 7. Langenthal 16/18. 8. Thurgau 15/17. 9. Basel 17/17. 10. GCK Lions 16/13.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch