Schweizer Marathonläufer schreibt Geschichte

In Seoul gelingt Tadesse Abraham der Lauf seines Lebens – und kratzt an der europäischen Bestmarke.

Sensationelle Leistung: Tadesse Abraham schreibt Schweizer Leichtathletikgeschichte.

Sensationelle Leistung: Tadesse Abraham schreibt Schweizer Leichtathletikgeschichte.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Tadesse Abraham schreibt am Marathon in Seoul Schweizer Leichtathletikgeschichte. Der 33-Jährige vom LC Uster stellte als Vierter in 2:06:40 Stunden einen Schweizer Rekord auf.

Der gebürtige Eritreer, der seit 2014 für die Schweiz startberechtigt ist, unterbot die Bestmarke von Viktor Röthlin (2008 in Tokio) um nicht weniger als 43 Sekunden. Den 16 Jahre alten Europarekord verfehlte Abraham um lediglich vier Sekunden. In der europäischen Allzeit-Bestenliste liegt er nun hinter dem Portugiesen Antonio Pinto und dem Franzosen Benoit Zwierchlewski an dritter Stelle.

Abraham lief in der südkoreanischen Hauptstadt das Rennen seines Lebens. Lange hielt er sich in der immer kleiner werdenden Spitzengruppe auf und passierte bei Rennhälfte in 1:02:55 Stunden. Danach teilte er sich seine Kräfte sehr gut ein und erreichte als einziger Nicht-Kenianer in den Top 8 den 4. Platz. Seine persönliche Bestzeit, die er vor drei Jahren in Zürich gelaufen war, verbesserte Abraham um 1:05 Minuten.

Mit dieser Topleistung setzte der in Genf wohnhafte Läufer des LC Usters zum Auftakt des Olympia-Jahres, auf das sich Abraham mit einem Trainingslager in Äthiopien vorbereitet hatte, ein Ausrufezeichen. Die weiteren Ziele Abrahams in dieser Saison sind der Halbmarathon an den Europameisterschaften in Amsterdam im Juli und der Marathon an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro im August. (fas/si)

Erstellt: 20.03.2016, 10:14 Uhr

Artikel zum Thema

Ins Land der Marathon-Halbgötter

Maja Neuenschwander tritt am Sonntag in Tokio an. Ihr Ziel ist klar und ambitiös: nach Berlin 2015 erneut Schweizer Rekord laufen. An der Euphorie der Japaner wird es nicht fehlen. Mehr...

Sind die Schweizer marathonmüde?

Outdoor Unsere Läufer sind laut einer Studie zwar schneller geworden, die Begeisterung für den Marathon aber bleibt auf der Strecke. Zum Blog

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Einmal Gipfelträume und zurück – ganz bequem

Die Schweizer Bergwelt ist einzigartig. Mit den exklusiven Kombi-Angeboten von RailAway profitieren Sie von attraktiven Vergünstigungen.

Kommentare

Blogs

Geldblog Die Batterie ist heiss

Mamablog Unfassbar nervig: Bücher einfassen

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Die Ruhe weg: EIn Blauschaf betrachtet den Betrachter im Uoo von Moskau, Russland. (17. August 2017)
(Bild: Yuri Kochetkov/EPA) Mehr...