Zum Hauptinhalt springen

Athletissima verliert ihren Sprint-König

Superstar Usain Bolt muss seine Starts bei den zwei nächsten Meetings vom 4. Juli in Paris und vom 9. Juli in Lausanne absagen.

Schmerzhafte Absage: Usain Bolt wird nicht in Lausanne an den Start gehen. (25. Juni 2015)
Schmerzhafte Absage: Usain Bolt wird nicht in Lausanne an den Start gehen. (25. Juni 2015)
Bryan Smith, Keystone

Der 28-jährige Usain Bolt kämpft nicht nur mit Formproblemen, sondern auch mit einer Verletzung am linken Bein. Dies teilte der Weltrekordler aus Jamaika über 100 und 200 Meter sowie sechsfache Olympiasieger den Meeting-Veranstaltern heute mit. Er sei nicht hundertprozentig fit und so hätte es keinen Wert, ein Rennen zu bestreiten.

In dieser Saison bestritt Bolt über 100 Meter erst einen Exhibition-Wettkampf in Rio (10,12 Sekunden) und dreimal startete er über 200 Meter und erzielte ebenfalls nur mässige Zeiten (20,13/20,20/20,29). Bolt lässt sich vom ehemaligen Bayern-Arzt Müller-Wohlfahrt in München behandeln.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch