Zum Hauptinhalt springen

Der speziellste Wettkampf der Welt

An den Penn Relays in Philadelphia starten Knirpse, Profis und Veteranen in 425 Events vor 110'000 Fans.

Farbiges Zuschauermeer im Franklin-Field-Stadion – an der Staffel lief 2010 auch Usain Bolt mit. Foto: Getty Images
Farbiges Zuschauermeer im Franklin-Field-Stadion – an der Staffel lief 2010 auch Usain Bolt mit. Foto: Getty Images

Die Penn Relays sind aus der Zeit gefallen – und auch darum heute noch so attraktiv. Zu ihrer Magie zählt, dass dieser dreitägige Leichtathletik-Rausch in Phi­ladelphia, der jeweils in der letzten ­April-Woche stattfindet, ausserhalb der USA kaum wahrgenommen wird. Dabei wetteiferten die Athleten schon durch das Franklin-Field-Stadion, als die modernen Olympischen Spiele erst bevorstanden: Am 21. April 1895 fanden die ersten Penn Relays der Universität von Pennsylvania statt. Im Jahr darauf folgte die Olympiapremiere in Athen. Auf die Reihenfolge ist man in der US-Stadt stolz, wie auch auf die Serie. Nie musste ein Meeting in der 121-jährigen Geschichte abgesagt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.