Zum Hauptinhalt springen

Das sind die Schweizer Trümpfe an der WM in Doha

Heute startet die Leichtathletik-WM – und die Schweiz ist mit Top-Athleten dabei. So stehen die Medaillen-Chancen.

Tritt aus der besten Schweizer Position an: Mujinga Kambundji. Foto: Freshfocus
Tritt aus der besten Schweizer Position an: Mujinga Kambundji. Foto: Freshfocus

Freitag, 27. September – endlich. Es ist der Tag, den die Schweizer Leichtathleten seit Wochen, ja Monaten herbeigesehnt haben. Das Warten, Trainieren, Wiederaufbauen hat ein Ende. Die WM, die noch nie später stattfand und viele bereits in der Olympiavorbereitung für Tokio 2020 beeinträchtigt, beginnt. Swiss Athletics ist mit 16 Frauen und 6 Männern dabei – das sind so viele wie nie zuvor. In London vor zwei Jahren waren es noch 19 gewesen, und die Bilanz war mit vier Finalplätzen und fünf Top-Ten-Rangierungen die erfolgreichste seit den 1980er-Jahren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.