Zum Hauptinhalt springen

Athletin wird Mutter und muss um Unterstützung bangen

Mutter und Spitzensportlerin: Für Stabhochspringerin Nicole Büchler war stets klar, dass sie beides sein will. Aber dieses Vorhaben fordert ihr einiges ab.

Einst überquerte Nicole Büchler die Latte bei 4,78 m Höhe. Auf dieses Niveau will sie sich zurückkämpfen. Foto: Claudio Thoma (Freshfocus)
Einst überquerte Nicole Büchler die Latte bei 4,78 m Höhe. Auf dieses Niveau will sie sich zurückkämpfen. Foto: Claudio Thoma (Freshfocus)

Dieses Telefongespräch wird Nicole Büchler so schnell nicht vergessen. Die Stabhochspringerin ist im dritten Monat schwanger, als sie bei der Stiftung Sport­hilfe anruft. Büchler möchte nach der Schwangerschaft wieder Spitzensport betreiben und entsprechend erfahren, ob sie weiterhin finanziell unterstützt wird. Nun lässt sie der Mann am anderen Ende der Leitung wissen, dass die Sporthilfe Breitensportler nicht unterstütze. Die Landes­rekordhalterin, WM- und Olympia-Teilnehmerin, ist bedient. Immerhin: Keine fünf Minuten später meldet sich der Herr nochmals, um sich für das Missverständnis zu entschuldigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.