Zum Hauptinhalt springen

Vom schönsten zum schlimmsten Moment

Mujinga Kambundji wurde im Staffelfinal von der Schweizer Heldin der EM zur tragischen Figur – die Männer ärgerten sich über Rang 4.

Bitter enttäuscht: Mujinga Kambundji nach ihrem Malheur. Foto: Steffen Schmidt (Keystone)
Bitter enttäuscht: Mujinga Kambundji nach ihrem Malheur. Foto: Steffen Schmidt (Keystone)

Es ist der Augenblick, vor dem sich jeder Staffelläufer fürchtet. Das Versagen, das nicht nur einen selbst, sondern ein ganzes Team trifft. Es ist das Unglück, das unzählige gemeinsame Trainingsstunden zunichtemacht, das allen Beteiligten die Fallhöhe vom Medaillenkandidaten bis zum Ausgeschiedenen innerhalb weniger Sekunden bewusst macht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.