Zum Hauptinhalt springen

Leistenoperation für Goalie Germano Vailati

Germano Vailati (30) muss sich am 12. Mai im Tessin einer Leistenoperation unterziehen.

Der Torhüter des FC St. Gallen und dritte Goalie der Nationalmannschaft wäre ohnehin bis zum Saisonende ausgefallen.

Vailati leidet seit Wochen an Leistenproblemen und konnte in der Rückrunde meist nur dank schmerzlindernden Spritzen und Medikamenten spielen. Nun ist ein operativer Eingriff unumgänglich. Damit steht fest, dass Daniel Lopar in den letzten sechs Partien der Saison im Tor des Tabellenletzten St. Gallen stehen wird. Ersatzgoalie ist der 20-jährige Österreicher Florian Kloser, der bislang das Tor des U21-Teams gehütet hat. St. Gallen schaut sich gleichwohl nach einem zusätzlichen, erfahrenen Torhüter um, der bis zum Ende der Saison unter Vertrag genommen wird.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch