Zum Hauptinhalt springen

Lukas Salvisberg ausserhalb der WM-Podestränge

Lukas Salvisberg klassierte sich im U23-WM-Rennen in Gold Coast (Au) im 9. Rang.

Den WM-Titel holte sich Franz Löschke (De), der die deutsche Vormachtstellung über die olympische Distanz bei den Männern weiter zementierte.

Lukas Salvisberg hatte vor drei Monaten seinen Teil zum Schweizer WM-Titelgewinn im neuen Mixed-Team-Format beigetragen. In Gold Coast hatte Salvisberg im Schwimmen nach der ersten Runde den Kontakt zu den Top 8 verloren. Auf dem Rad erreichte er dann die Verfolgergruppe. In dieser leistete der 22-Jährige aus Hasle-Rüegsau viel Führungsarbeit und trug so zum Zusammenschluss in der vierten von acht Runden bei. Im Laufen konnte sich Salvisberg in der fünfköpfigen Spitzengruppe halten, ehe er seinem Effort im Radfahren Tribut zollte und die Spitze ziehen lassen musste.

Gold Coast (Au). U23-WM olympische Distanz (1,5 km Schwimmen/40 km Radfahren/10 km Laufen). Männer: 1. Franz Löschke (De) 1:46:20. 2. James Seear (Au) 0:06. 3. Joao Pereira (Por) 0:12. 4. Tony Todos (Neus) 0:20. 5. Jonathan Zipf (De) 0:22. 6. Jose Miguel Perez (Sp) 0:38. -- Ferner: 9. Lukas Salvisberg (Sz) 1:11. -- Frauen: 1. Hollie Avil (Gb) 1:56:39. 2. Jodie Simpson (Gb) 0:23. 3. Paula Findlay (Ka) 0:37. -- Keine Schweizerinnen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch