Zum Hauptinhalt springen

Magath verhängt Geldstrafe wegen Lauffaulheit

Felix Magath hat seinen Ruf als harter Hund mit einer drastischen Massnahme untermauert.

Der Trainer des VfL Wolfsburg soll nach übereinstimmenden Berichten von "Kicker" und "Bild" seine Profis Patrick Helmes und Mario Mandzukic zu einer Geldstrafe von jeweils 10'000 Euro verdonnert haben. Magath war demnach mit der Laufleistung der Stürmer bei Wolfsburgs 1:4 in Mönchengladbach nicht zufrieden.

Magath hat auch als Trainer bei anderen Klubs Geldstrafen gegen Profis verhängt, die sich nach seiner Auffassung nicht an Vorgaben gehalten haben. Eine Strafe wegen "Lauffaulheit" gilt aber als ungewöhnlich und ist nach Ansicht der deutschen Spielervertretung rechtlich umstritten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch