Zum Hauptinhalt springen

Manchester gewinnt gegen Schalke ohne Bestbesetzung

Der FC Barcelona trifft am 28. Mai im Final der Champions League auf Manchester United. Die Engländer gewannen das Halbfinal-Rückspiel zuhause gegen Schalke 04 mit 4:1.

Damit verwalteten die "Red Devils" ihren 2:0-Vorsprung, den sie sich im Hinspiel erarbeitet hatten, souverän und stehen zum dritten Mal innert vier Jahren im Final der besten europäischen Teams. Manchester trat zudem nicht in Bestbesetzung an. Ryan Giggs und Wayne Rooney sassen auf der Ersatzbank.

Schon nach einer halben Stunde führte das Heimteam durch Tore von Valencia (26.) und Gibson (31.) 2:0. Obwohl Schalkes Jurado vier Minuten später der Anschlusstreffer gelang, schien es zu diesem Zeitpunkt unmöglich, dass die Deutschen im "Theater of Dreams" noch drei Tore gelingen sollten. Mit einem Doppelschlag innert vier Minuten (72./76.) machte Anderson für ManU definitiv alles klar.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch