Zum Hauptinhalt springen

Marc Marquez stürzt heftig im Warm up

Findet der GP von England in Silverstone ohne Rookie-Star Marc Marquez statt: Der WM-Leader in der Königsklasse stürzte im Warm up und droht mit einer Schulterverletzung auszufallen!

13 Grad, kalte Winde - für die bei Kälte vorsichtig zu behandelnden Bridgestone-Reifen waren die Verhältnisse auf dem ehemaligen Militärflughafen in Silverstone Gift und wurden einigen Piloten zum Verhängnis. Darunter auch Marc Marquez, der im 20-minütigem Warm up wie Yonny Hernández, Michele Pirro, Nicky Hayden und Cal Crutchlow zu Boden mussten.

Marquez rutschte auf seiner Honda in Kurve 8 aus - der 20-jährige Spanier wurde sofort in die Clinica Mobile gebracht. In einer ersten offiziellen Mitteilung war vom Verdacht auf Schlüsselbeinbruch die Rede. Sollte der Moto2-Champion ausfallen, wäre die WM plötzlich wieder offen, da der Pole-Setter nur 26 Punkte Vorsprung auf Teamkollege Dani Pedrosa aufweist.

Auch im Moto2-Warm-up kams zu einigen Stürzen: Der WM-Zweite Pol Espargaro, der Trainingsdritte Johann Zarco und Jordi Torres kamen ungeschoren davon, Xavier Simeon und Steven Odendaal mussten zur Untersuchung ins Streckenspitla.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch