Zum Hauptinhalt springen

Marseille bleibt Leader

Nachdem Bordeaux am Samstag im Rennen um den Titel einen Rückschlag erlitt, schaffte auch Lyon gegen Lille zuhause nur ein 1:1.

Grosser Profiteur war deshalb Marseille, das seine Leaderposition behielt. OM besiegte zuhause Nice 4:0 und liegt mit einem Spiel weniger zwei Punkte vor Auxerre.

Le Mans gelang daheim gegen Montpellier (2:2) das schnellste Tor der Saison. Schon nach 17 Sekunden traf Roland Lamah zum 1:0. Der 22-jährige Belgier schoss in der 70. Minute ein zweites Tor und sicherte den Gastgebern damit einen Punkt. Dazwischen waren Montpellier zwei Treffer gelungen, und Le-Mans-Berater Daniel Jeandupeux war auf die Tribüne verbannt worden. Der ehemalige Schweizer Nationalcoach hat allen Grund mit den Nerven am Ende zu sein: Le Mans hat 13 Punkte Rückstand auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz.

Als erster Absteiger aus der Ligue 1 steht Grenoble fest. Nach dem 0:4 in Toulouse besitzt der Klub, der in dieser Saison nur drei Siege feiern konnte, 20 Punkte Rückstand auf die rettenden Plätze.

Olympique Marseille - Nice 4:1 (1:0). - Tore: 42. Koné 1:0. 51. Mbia 2:0. 70. Valbuena 3:0. 74. Diawara 4:0. 93. Bagayoko 4:1.

Lyon - Lille 1:1 (0:0). - Tore: 62. Frau 0:1. 71. Cris 1:1. - Gelb-Rote Karten gegen Ricardo Costa (70./Lille) und Gonalons (78./Lyon).

Nancy - Auxerre 0:1 (0:0). - Tor: 88. Niculae 0:1. - Auxerre mit Grichting.

Resultate vom Samstag: Le Mans - Montpellier 2:2. Lens - Boulogne 3:0. Lorient - Rennes 1:1. Monaco - Valenciennes 2:1. Sochaux - St. Etienne 0:2. Toulouse - Grenoble 4:0. Paris St-Germain - Bordeaux 3:1.

Rangliste: 1. Marseille 31/62. 2. Auxerre 32/60. 3. Lyon 32/58 (52:33). 4. Montpellier 32/58 (43:36). 5. Bordeaux 30/56. 6. Lille 32/55. 7. Rennes 32/50 (47:32). 8. Lorient 32/50 (47:33). 9. Monaco 32/49. 10. Valenciennes 31/44. 11. Paris St-Germain 32/44 (46:35). 12. Toulouse 32/42 (34:29). 13. Nancy 32/42 (40:45). 14. Lens 32/38. 15. Sochaux 31/37. 16. Nice 32/36. 17. St. Etienne 32/35. 18. Boulogne 32/24. 19. Le Mans 31/22. 20. Grenoble 32/15.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch