Zum Hauptinhalt springen

Martin Fuchs gewinnt Grand Prix

Der Schweizer Martin Fuchs reitet auf Future zum Grand-Prix-Sieg in Helsinki. Der 22-Jährige bleibt im Stechen wie fünf weitere Konkurrenten fehlerfrei.

Die Bestzeit des Schweizers in 36,09 Sekunden verfehlte der zweitklassierte Holländer Bart Bles mit Lord Sandro um drei Zehntelsekunden. Fuchs strich für den Sieg 25'000 Euro ein. Der Höhepunkt des Turniers in der finnischen Hauptstadt folgt am Sonntag mit der Weltcup-Prüfung.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch