Zum Hauptinhalt springen

Meisterliche Blamage der Los Angeles Lakers in Oklahoma

Oklahoma City Thunder ist im Heimspiel gegen die Los Angeles Lakers wie ein heftiges Gewitter über den Meister hereingebrochen.

Oklahoma gelangte gegen die Kalifornier mit 91:75 souverän zum 44. Saisonsieg (bei 27 Niederlagen). Für Oklahoma wars der erste Sieg überhaupt gegen die Lakers seit November 2006, damals war die Franchise noch in Seattle beheimatet. Zuletzt hatten die Lakers zwölfmal in Folge gegen OC Thunder gewonnen.

Die Lakers lagen während des gesamten Spiels nie in Führung. Die Thunder-Spieler - allen voran Thabo Sefolosha, der Lakers-Superstar Kobe Bryant brilliant bewachte - zeigten eine starke Defensivleistung. Meister Los Angeles erzielte in bisher 62 Saisonspielen noch nie so wenige Punkte wie am Freitag in Oklahoma City.

Bryant skorte nur gerade elf Punkte. Thabo Sefolosha erreichte in 23 Minuten Einsatzzeit sechs Punkte und fünf Assists. Oklahomas Topskorer waren wie gewohnt Kevin Durant (26 Punkte) sowie Spielmacher Russell Westbrook (23).

NBA. Freitag: Oklahoma City Thunder (mit Sefolosha/6 Punkte) - Los Angeles Lakers 91:75. Charlotte Bobcats - Washington Wizards 107:96. Indiana Pacers - Utah Jazz 122:106. Orlando Magic - Minnesota Timberwolves 106:97. Philadelphia 76ers - Atlanta Hawks 105:98. Toronto Raptors - Denver Nuggets 96:97. Boston Celtics - Sacramento Kings 94:86. New Jersey Nets - Detroit Pistons 118:110. Milwaukee Bucks - Miami Heat 74:87. San Antonio Spurs - Cleveland Cavaliers 102:97. Phoenix Suns - New York Knicks 132:96.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch