Zum Hauptinhalt springen

Mercedes-Duo auch im dritten Training voraus

Die Fahrer von Mercedes sind wie erwartet auch vor dem Qualifying für den Grand Prix von Bahrain die Schnellsten. Lewis Hamilton fährt im dritten Training vor Nico Rosberg Bestzeit.

Nach den Eindrücken in den drei freien Trainings käme es einer Überraschung gleich, sollte das Mercedes-Duo nicht die erste Startreihe für den dritten Grand Prix des Jahres monopolisieren. Die Überlegenheit von Rosberg und Hamilton war auch im dritten freien Training frappant. Der Engländer und der Deutsche lagen auf ihrer schnellsten Runde elf Hundertstel auseinander, derweil der Mexikaner Sergio Perez im Force India als Drittplatzierter bereits über eine halbe Sekunde auf die Bestzeit einbüsste.

Die Sauber-Fahrer Esteban Gutierrez und Adrian Sutil müssen sich darauf einstellen, in der Startkolonne mit hinteren Positionen vorlieb nehmen zu müssen. Der Mexikaner und der Deutsche scheinen im Klassement des letzten freien Trainings auf den Plätzen 14 und 15 auf.

Für Sebastian Vettel war das Training vorzeitig zu Ende. Gut 20 Minuten vor Schluss drehte sich der Weltmeister im Red Bull von der Strecke. Für Vettels Teamkollegen Daniel Ricciardo kommt das bittere Ende erst nach dem Qualifying. Der Australier wird in der Startaufstellung um zehn Plätze zurückversetzt werden. Die Strafe wurde am vergangenen Sonntag nach dem Grand Prix von Malaysia ausgesprochen. Ricciardo war nach seinem zweitletzten Boxenstopp losgefahren, obwohl das linke Vorderrad nicht richtig befestigt worden war.

Sakhir. Grand Prix von Bahrain. Drittes freies Training: 1. Lewis Hamilton (Gb), Mercedes, 1:35,324. 2. Nico Rosberg (De), Mercedes, 0,115 zurück. 3. Sergio Perez (Mex), Force India-Mercedes, 0,544. 4. Valtteri Bottas (Fi), Williams-Mercedes, 0,792. 5. Felipe Massa (Br), Williams-Mercedes, 1,040. 6. Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes, 1,070. 7. Fernando Alonso (Sp), Ferrari, 1,130. 8. Nico Hülkenberg (De), Force India-Mercedes, 1,131. 9. Daniil Kwjat (Russ), Toro Rosso-Renault, 1,356. 10. KImi Räikkönen (Fi), Ferrari, 1,448. Ferner: 14. Esteban Gutierrez (Mex), Sauber-Ferrari, 2,001. 15. Adrian Sutil (De), Sauber-Ferrari, 2,765. 21. Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault, 3,901. - 22 Fahrer im Training.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch