Zum Hauptinhalt springen

Aegerter und Lüthi verpassen Podestplätze knapp

Dominique Aegerter und Tom Lüthi landen in Indianapolis auf dem 4. und 6. Rang. Beide hatten nur wenige Sekunden Rückstand auf den Sieger Alex Rins.

Erneut knapp am Podest vorbeigefahren: Dominique Aegerter auf der Rennstrecke in Indianapolis.
Erneut knapp am Podest vorbeigefahren: Dominique Aegerter auf der Rennstrecke in Indianapolis.
Erik S. Lesser, Keystone

Für die Schweizer Moto2-Fahrer Dominique Aegerter und Tom Lüthi ging das Rennen in Indianapolis ebenso knapp aus, wie in den drei Grands Prix zuvor. Aegerter wurde Vierter, Lüthi Sechster. Sieger wurde der Spanier Alex Rins.

Aegerter, der am Ende nur 1,8 Sekunden hinter Rins zurücklag, hätte eine Top-3-Rangierung mehr als verdient gehabt. Der letztjährige Dritte von Indianapolis lag ab der zweiten Runde immer auf den vordersten Positionen. Doch in der Schlussphase wurde er im Kampf um den Sieg von Johann Zarco von der Ideallinie bugsiert.

Zarco klassierte sich letztlich mit weniger als einer halben Sekunde Rückstand auf Rins als Zweiter. Rang 3 ging an den Italiener Franco Morbidelli, der ebenfalls weniger als eine Sekunde auf den Sieger einbüsste.

Tom Lüthi fiel nach sehr vorsichtigem Start in der ersten Runde von Position 4 auf 11 zurück. Doch in der Folge kämpfte sich der Exweltmeister wieder an die Fünfer-Spitzengruppe heran. Weil er danach dem gestürzten Briten Sam Lowes ausweichen musste, verlor er den Anschluss wieder. Am Ende resultierte für Lüthi mit 3,5 Sekunden Rückstand auf Rins der 6. Platz.

Lüthi mit 109 Punkten auf WM-Rang 4.

Als 15. holte der Freiburger Robin Mulhauser seinen ersten WM-Punkt. Der Zürcher Jesko Raffin schaffte als 17. ebenfalls sein bestes GP-Resultat. Der Zürcher Randy Krummenacher hingegen stürzte in der zweiten Rennhälfte.

Im WM-Klassement baute Zarco seinen Vorsprung weiter aus. Der Franzose führt neu mit 71 Punkten Vorsprung vor Indy-Sieger Rins (199:128). Hinter dem spanischen Moto2-Titelverteidiger Tito Rabat (125) verbesserte sich Lüthi mit nun 109 Punkten auf WM-Rang 4. Aegerter stiess auf den 9. Platz vor.

si/ij

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch