Zum Hauptinhalt springen

Alonso muss Vettels Teamkollege werden

Sebastian Vettel ist nach seinem Sieg in Monza schon sechs Rennen vor dem Saisonende praktisch Weltmeister. Damit die Formel 1 wieder spannend wird, braucht es einen spektakulären Wechsel.

Gleich die erste Kurve hatte es in sich: Vitantonio Luizzi stösst mit Nico Rosberg zusammen.
Gleich die erste Kurve hatte es in sich: Vitantonio Luizzi stösst mit Nico Rosberg zusammen.
Keystone
Der deutsche Pilot von Mercedes steht anschliessend quer.
Der deutsche Pilot von Mercedes steht anschliessend quer.
Keystone
Der Spanier ist einer der wenigen, der Vettel noch das Wasser reichen kann: Fernando Alonso wird von Sebastian Vettel beglückwünscht.
Der Spanier ist einer der wenigen, der Vettel noch das Wasser reichen kann: Fernando Alonso wird von Sebastian Vettel beglückwünscht.
Keystone
1 / 7

In der Königsklasse des Motorsports kann nur Fernando Alonso dem designierten Doppel-Weltmeister Sebastian Vettel fahrerisch das Wasser reichen. Alonsos Ferrari war dem Red Bull des Deutschen in dieser Saison aber über weite Strecken derart unterlegen, dass der Spanier die WM schon im Juni abhaken musste. Nach dem Grand Prix von Italien sieht es für Vettels Gegner noch finsterer aus als vor der Einführung des Zwischengas-Verbotes, das sie vor Silverstone noch als Silberstreif am Horizont betrachtet hatten. Der amtierende Champion liegt mit 284 Punkten satte 112 Zähler vor Alonso, 117 vor Jenson Button und Mark Webber. Am 25. September kann Vettel in Singapur auch die letzten rechnerischen Zweifel beseitigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.