Zum Hauptinhalt springen

Durch das schwarze Loch auf Wolke 7

Marcel Fässler strebt den vierten Sieg bei den legendären 24 Stunden von Le Mans an – es warten viele Tücken.

Bereit für das «wichtigste Rennen des Jahres»: Marcel Fässlers R18 vom Audi Sport Team Joest bei Tests in Le Mans. Foto: Imago
Bereit für das «wichtigste Rennen des Jahres»: Marcel Fässlers R18 vom Audi Sport Team Joest bei Tests in Le Mans. Foto: Imago

Es sind Namen, die Marcel Fässler «ehrfürchtig» ­werden lassen. Jacky Ickx ist einer ­davon. Eine Motorsportlegende. Gerade in Le Mans. Sechsmal ­gewann der Belgier zwischen 1969 und 1982 das 24-Stunden-Rennen auf dem Circuit de la Sarthe. Am 1. Januar wurde er 70, ­weshalb sie ihm – zusammen mit der gleichaltrigen einstigen Radgrösse Eddy Merckx – in Brüssel eine eindrückliche Ausstellung widmeten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.