Lorenzo siegt, Lüthi stürzt erneut

Der Grand Prix von Katalonien in Montmeló verläuft für die Schweizer enttäuschend: Tom Lüthi stürzt in der Königsklasse, Dominique Aegerter wird im Moto2-Rennen nur 20.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach sieben Stürzen an den vergangenen drei GP-Wochenenden kam Lüthi zwar sturzfrei durch die Trainings, aber im Rennen war für den 31-jährigen Emmentaler schon nach vier von 24 Runden Feierabend. Die Probleme mit dem Vorderrad der KTM-Maschine bekommt der 125-ccm-Weltmeister von 2005 einfach nicht in den Griff.

Gewonnen wurde das von nur 14 Fahrern beendete Rennen wie schon vor zwei Wochen in Mugello von Jorge Lorenzo. Der spanische Ducati-Fahrer gewann sein 67. GP-Rennen mit viereinhalb Sekunden Vorsprung auf den sechsfachen Weltmeister Marc Marquez auf Honda. Als Dritter fuhr der neunfache Champion Valentino Rossi auf Yamaha über die Ziellinie. In der Gesamtwertung baute Marquez den Vorsprung auf Rossi um vier auf 27 Zähler aus (115:88).

Sturz-Festival auch in der Moto3

Eine Enttäuschung erlebte auch Dominique Aegerter. Der von Position 24 aus gestartete KTM-Fahrer klassierte sich trotz neun Ausfällen nur im 20. Rang. In der Gesamtwertung büsste der 27-jährige Oberaargauer drei Ränge ein und liegt mit 20 Zählern noch 14. Rang.

Gewonnen wurde das Moto2-Rennen vom 19-jährigen Franzosen Fabio Quartararo. Der Pole-Setter holte für Speed Up den ersten Sieg seit 2015. Er gewann mit über zwei Sekunden vor dem Portugiesen Miguel Oliveira. Der in der Auslaufrunde noch gestürzte KTM-Fahrer startete nur von 17. Position aus und liegt nach seiner Aufholjagd nur noch einen Zähler hinter dem WM-Leader Francesco Bagnaia (118:119).

Im Moto3-Rennen stürzten nicht weniger als elf Fahrer, unter ihnen auch Jorge Martin. Der in Führung liegende Spanier verpasste damit die WM-Führung, die Marco Bezzecchi mit seinem zweiten GP-Sieg verteidigen konnte (lif/sda)

Erstellt: 17.06.2018, 13:49 Uhr

Artikel zum Thema

Überraschender Sieger in Mugello

Jorge Lorenzo gewinnt das MotoGP-Rennen vor Andrea Dovizioso und Valentino Rossi. Tom Lüthi stürzt wie WM-Leader Marc Marquez früh. Mehr...

Lüthi stürzt – Marquez siegt souverän

Tom Lüthi muss weiter auf seine ersten MotoGP-Punkte warten. Im vierten Saisonrennen, dem GP von Spanien in Jerez, stürzt der Berner noch vor Rennhälfte. Sieger wird Marc Marquez. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Logenplätze: Die Bewohner der nepalesischen Ortschaft Bode verfolgen den Nil-Barahi-Maskentanz von ihren Fenstern aus. Während des jährlichen Fests verkleiden sich Tänzer als Gottheiten und ziehen durch die Strassen. (20. August 2019)
(Bild: Navesh Chitrakar) Mehr...