Zum Hauptinhalt springen

Sieger Webber greift Chef an, Kobayashi im Sauber auf Rang 6

Webber setzt seinen Höhenflug auch auf dem Podest fort.
Die Faust gilt auch seinem Teamchef Christian Horner und dem ungeliebten Kollegen Sebastian Vettel.
Kamui Kobayashi münzte die technischen Fortschritte seines Sauber-Rennwagens in den 6. Rang um.
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.