Zum Hauptinhalt springen

Tom Lüthi am Daumen operiert

Der Berner Motorrad-Pilot Tom Lüthi ist heute in Münsingen erfolgreich operiert worden.

Der Aprilia-Fahrer war am vergangenen Samstag im freien Training in Indianapolis (USA) schwer gestürzt und hatte sich neben einer Gehirnerschütterung eine grosse Fleischwunde am linken Daumen zugezogen.

Daumenkapsel künstlich ersetzt

Während der vierstündigen Operation wurden ein Stück von der Daumenkapsel künstlich ersetzt und die klaffende Schnittwunde am Daumen genäht. Der Eingriff dauerte deshalb so lange, weil die Wunde gut gesäubert und regelmässig ausgespült werden musste. Lüthi wird bis am Donnerstag im Spital bleiben. Am Freitag entscheidet der 22-jährige Emmentaler, ob er am Grand Prix von Japan in Motegi am 28. September startet.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch