Zum Hauptinhalt springen

Vettel fährt auf Pole – Sauber-Piloten unter zehn Besten

Der Weltmeister Sebastian Vettel fuhr im dritten Training für den GP im koreanischen Yeongam Bestzeit. Die Sauber-Fahrer sorgen mit Platzierungen in den ersten zehn für eine Premiere in dieser Saison.

Optimale Basis für dritten Sieg im GP von Korea: Sebastian Vettel nach seiner Fahrt mit Bestzeit in Yeongam. (5. Oktober 2013)
Optimale Basis für dritten Sieg im GP von Korea: Sebastian Vettel nach seiner Fahrt mit Bestzeit in Yeongam. (5. Oktober 2013)
Keystone

Sebastian Vettel bestätigt mit der schnellsten Zeit im dritten Training vor dem GP in Korea seine Favoritenrolle. Der Deutsche nimmt den Grand Prix von Südkorea zum zweiten Mal nach 2010 aus der Pole-Position in Angriff. Der Weltmeister hat sich damit die optimale Basis geschaffen, um das Rennen in Yeongam im Süden Südkoreas zum dritten Mal in Folge zu gewinnen.

Hülkenberg und Gutierrez wurden im Qualifying Achter und Neunter, rücken in der Startaufstellung auf Kosten von Mark Webber noch um einen Platz nach vorne. Der Australier, im Qualifying Dritter, wird nach seiner unerlaubten «Taxifahrt» in Singapur, als er sich nach seinem Ausfall im Grand Prix von Fernando Alonso im Ferrari zurück an die Boxen chauffieren liess, um zehn Startplätze zurückversetzt. Gutierrez, der nach wie vor auf seine ersten WM-Punkte wartet, doppelte damit gleich nach. Vor zwei Wochen war der Mexikaner erstmals in seiner noch jungen Formel-1-Karriere im Qualifying unter die ersten zehn gefahren.

Yeongam. Grand Prix von Südkorea. Startaufstellung:

1 Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault. 2 Lewis Hamilton (Gb), Mercedes. 3 Romain Grosjean (Fr/Sz), Lotus-Renault. 4 Nico Rosberg (De), Mercedes. 5 Fernando Alonso (Sp), Ferrari. 6 Felipe Massa (Br), Ferrari. 7 Nico Hülkenberg (De), Sauber-Ferrari. 8 Esteban Gutierrez (Mex), Sauber-Ferrari. 9 Kimi Räikkönen (Fi), Lotus-Renault. 10 Sergio Perez (Mex), McLaren-Mercedes. - Nach dem zweiten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 11 Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes. 12 Daniel Ricciardo (Au), Toro Rosso-Ferrari. 13* Mark Webber (Au), Red Bull-Renault. 14 Adrian Sutil (De), Force India-Mercedes. 15 Paul di Resta (Gb), Force India-Mercedes. 16 Jean-Eric Vergne (Fr), Toro Rosso-Ferrari. - Nach dem ersten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 17 Valtteri Bottas (Fi), Williams-Renault. 18 Pastor Maldonado (Ven), Williams-Renault. 19 Charles Pic (Fr), Caterham-Renault. 20 Giedo van der Garde (Ho), Caterham-Renault. 21 Jules Bianchi (Fr), Marussia-Cosworth. 22 Max Chilton (Gb), Marussia-Cosworth. - * = Rückversetzung um 10 Plätze (Rückfahrt an die Box als "Passagier" im Ferrari mit Alonso im Grand Prix von Singapur). - 22 Fahrer im Training.

si/rub

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch