Vettel fährt der Konkurrenz davon

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel ist zum Auftakt der Formel-1-Tests in Montmelo bei Barcelona so schnell wie kein anderer Fahrer.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Weltmeister Lewis Hamilton fehlte heute am ersten Testtag in Katalonien zwar eine knappe halbe Sekunde, doch mit 156 Umläufen dokumentierte der Brite die enorme Zuverlässigkeit seines Mercedes. Mehr als zwei komplette Grand-Prix-Distanzen spulte der Brite auf dem 4,655 Kilometer langen Kurs ab – so viele wie mit ganz weitem Abstand kein anderer Pilot. Vettel schürte aber mit seiner Tages-Bestzeit die Hoffnungen von Ferrari auf einen erfolgreichen WM-Kampf.

Sauber-Fahrer Marcus Ericsson drehte im letztjährigen Modell 88 Runden und verlor gut zweieinhalb Sekunden auf Vettel. Der Schwede liess immerhin die neuen Teams Manor und Haas sowie Renault-Pilot Jolyon Palmer hinter sich.

Montmelo (Sp). Formel-1-Testfahrten. 1. Testtag:
1. Sebastian Vettel (De), Ferrari, 1:24,939 (69 Runden). 2. Lewis Hamilton (Gb), Mercedes, 0,470 zurück (156). 3. Daniel Ricciardo (Au), Red Bull, 1,105 (87). 4. Valtteri Bottas (Fi), 1,152 (80). 5. Alfonso Celis (Sp), Force India, 1,359 (58). 6. Jenson Button (Gb), McLaren, 1,796 (84). 7. Carlos Sainz (Sp), Toro Rosso, 2,241 (84). 8. Marcus Ericsson (Sd), Sauber, 2,616 (88). - 11 Fahrer klassiert.
(fal/sda)

Erstellt: 22.02.2016, 20:11 Uhr

Artikel zum Thema

Das sind die neuen Formel-1-Autos

In Barcelona stellten die Teams ihre Autos für die neue Saison vor – nur eines fehlte. Mehr...

Das ist die neue rote Göttin

Der Formel-1-Rennstall Ferrari hat am Firmensitz in Maranello das Dienstfahrzeug von Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen für 2016 vorgestellt. Mehr...

«Natürlich fehlt Michael an Tagen wie heute»

In Anwesenheit der Familie von Michael Schumacher ist heute in Marburg eine Ausstellung über den siebenfachen Formel-1-Weltmeister eröffnet worden. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Blogs

Sweet Home Helle Freude!

Mamablog Vom Dammriss meiner Schwiegermutter

Die Welt in Bildern

Die Kunst des Überlebens: In der Royal Academy of Arts in London schwimmen 50 Ohrenquallen als Teil einer Kunstinstallation in ihrem Aquarium. Die Meerestiere sind einige der wenigen, die vom Klimawandel profitieren. (20. November 2019)
(Bild: Hollie Adams/Getty Images) Mehr...