Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Vettel fühlt sich «wie der König der Welt», sein Chef poltert

Jubelt trotz verlorener WM-Führung: Sebastian Vettel. Bild: Reuters

Alonso parkte in der Nähe von Neapel

Richtig lustig wurde es nur für Hamilton

Grund zum Feiern: Lewis Hamilton gewinnt zum vierten Mal den Grossen Preis von Italien und vergoldet sich ein Wochenende, an dem er Sportgeschichte geschrieben hat.
Am Samstag im Qualifying schnappte sich der dreifache Weltmeister den alleinigen Pole-Rekord: Kein Fahrer in der Geschichte der Formel 1 startete öfters von Rang 1 als Hamilton.
Vettel muss erstmals in dieser Saison die Führung in der Fahrer-WM abgeben. Hamilton überholt den Deutschen. Drei Punkte trennen die beiden Champions.
1 / 7

«Das Set-up war falsch»