Zum Hauptinhalt springen

Neue Anzeige gegen Xamax

Gegen Neuchâtel Xamax wurde eine neue Anzeige eingereicht. Grund dafür sind erneut fehlende Bestätigungen für die Überweisung der Oktober-Löhne und der dazugehörenden Sozialversicherungs-Abgaben.

Die Neuenburger Verantwortlichen sind der Einforderung der Unterlagen trotz einer Fristverlängerung von fünf Tagen nicht nachgekommen. Als Folge hat die Lizenzadministration der Swiss Football League Anzeige bei der Disziplinarkommission eingereicht. Bereits vor zwei Wochen waren Xamax vier Punkte für ähnliche Vergehen abgezogen worden. Damals ging es um die Löhne und Sozialabgaben der Monate August und September.

Noch offen sind zudem zwei weitere Verfahren gegen den Tabellensiebten der Axpo Super League, die von der Disziplinarkommission von Amtes wegen eröffnet wurden. Eine Anzeige erfolgte wegen des Verdachts auf Dokumentenfälschung, die andere wegen des Verdachts auf nicht bei der SFL deponierte Arbeitsverträge für Spieler.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch