Zum Hauptinhalt springen

NLB-Meister führt Biel erneut vor

Lausanne hat den NLA-Vertreter Biel in der Liga-Qualifikation erneut vorgeführt.

Dank dem 4:0 vor eigener Kulisse hat der NLB-Champion in der Best-of-7-Serie das 2:2 erreicht. Innerhalb von fünf Minuten sorgte Lausanne in der ausverkauften "Malley" frühzeitig für klare Verhältnisse. Topskorer Alain Miéville, zurzeit kaum zu stoppen, und Marvin Frunz verschafften dem "LHC" bis zur 16. Minute eine 2:0-Führung. Es war der Start, den sich die fanatischen 9000 Anhänger erträumt hatten.

Alexandre Tremblay erhöhte für die Waadtländer in der 26. Minute auf 3:0, in der 56. Minute sorgte er für das 4:0. Die Gäste fanden in der Folge kein probates Mittel, den euphorisierten Herausforderer zu bremsen.

Malley. - 9000 Zuschauer (ausverkauft). - SR Kurmann/Stalder, Wehrli/Wirth. - Tore: 12. Miéville (Leeger, Keller/Ausschluss Wetzel) 1:0. 16. Frunz (Augsburger) 2:0. 26. Tremblay (Miéville) 3:0. 56. Tremblay (Roy) 4:0. - Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Lausanne, 10mal 2 Minuten gegen Biel.

Lausanne: Mona; Villa, Stalder; Leeger, Schilt; Keller, Kamerzin; Chavaillaz; Randegger, Roy, Tremblay; Fedulow, Miéville, Gailland; Schnyder, Staudenmann, Bonnet; Lussier, Augsburger, Frunz.

Biel: Berra; Seydoux, Trunz; Meyer, Kparghai; Schneeberger, Gloor; Truttmann, Himelfarb, Lötscher; Tschannen, Fata, Tschantré; Ehrensperger, Peter, Barras; Zigerli, Wetzel, Beccarelli.

Bemerkungen: Lausanne ohne Zalapski, Abplanalp (beide verletzt), Banham (überzähliger Ausländer), Cadonau, Tobler und Chabloz (alle überzählig), Biel ohne Hauert (nicht spielberechtigt wegen zweiter B-Lizenz), Bordeleau, Nüssli (beide krank), Steinegger, Gossweiler, Fröhlicher, Brown (alle verletzt), Jinman, Jackman (beide überzählige Ausländer), Haas (U18-WM). 33. Tor von Fata annulliert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch