Nordkorea will in Tokio und Peking teilnehmen

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un will ein Team an die Olympischen Spiele nach Tokio und Peking schicken.

Sollen auch in Tokio und Peking teilnehmen: Nordkoreanische Sportler während der Schlusszeremonie an den Olympischen Spielen in Südkorea. (25. Februar 2018)

Sollen auch in Tokio und Peking teilnehmen: Nordkoreanische Sportler während der Schlusszeremonie an den Olympischen Spielen in Südkorea. (25. Februar 2018) Bild: Florian Choblet/AFP

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un will nach Angaben von IOC-Chef Thomas Bach ein nordkoreanisches Team zu den Olympischen Sommerspielen 2020 nach Tokio und zwei Jahre später auch zu den Winterspielen nach Peking entsenden.

«Sie haben uns gesagt, dass sie definitiv» an den Spielen teilnehmen wollten, sagte Bach am Samstag bei seiner Ankunft in Peking nach seiner Rückkehr aus Pyongyang. Dort hatte der Chef des Internationalen Olympischen Komitees am Vortag Kim Jong-un getroffen.

Video – Nordkoreas Cheerleader-Armee an den Winterspielen in Südkorea Die nordkoreanischen Frauen klatschen minutenlang im Takt. Video: Tamedia/Twitter/@ThomasSchuurman (chk/AFP)

Erstellt: 31.03.2018, 07:04 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Blogs

Sweet Home Helle Freude!

Mamablog Vom Dammriss meiner Schwiegermutter

Die Welt in Bildern

Die Kunst des Überlebens: In der Royal Academy of Arts in London schwimmen 50 Ohrenquallen als Teil einer Kunstinstallation in ihrem Aquarium. Die Meerestiere sind einige der wenigen, die vom Klimawandel profitieren. (20. November 2019)
(Bild: Hollie Adams/Getty Images) Mehr...