Zum Hauptinhalt springen

Oklahoma für Nachlassen gebüsst

Thabo Sefolosha verliert mit Oklahoma City Thunder in der NBA vor eigenem Publikum gegen die Brooklyn Nets mit 93:95. Ein Einbruch des Heimteams ebnete den Gästen den Weg zum Erfolg.

Oklahomas Headcoach Scott Brooks ärgerte sich über einen fahrlässig vergebenen Vorsprung. Gegen Ende des dritten Spielviertels betrug die Reserve noch 16 Punkte. "Danach verzeichneten wir unakzeptable Fehlern", sagte Brooks.

Oklahomas Defensivspezialist Sefolosha erzielte acht Punkte und holte vier Rebounds herunter, verliess das Parkett aber mit einer Minus-15-Bilanz.

Oklahomas Topskorer Kevin Durant kam mit 24 Punkten nur halbwegs auf Touren. Doch vorab der noch rund zwei Monate mit einer Knieverletzung ausfallende Russell Westbrooks fehlte an allen Ecken und Enden. Mit gerade mal zehn Punkten war Serge Ibaka der zweiterfolgreichste Spieler der Gäste.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch