Zum Hauptinhalt springen

Olten gewinnt NLB-Spitzenspiel gegen Ajoie

Der EHC Olten gewann in der NLB das Spitzenspiel gegen Ajoie mit 4:2 und zieht in der Tabelle der Konkurrenz davon.

Ajoie führte im Kleinholz-Stadion vor 3154 Zuschauern bis zur 37. Minute mit 2:1. Innerhalb von dreieinhalb Minuten realisierte aber Olten die Wende. Marco Truttmann glich zum 2:2 aus, und 36 Sekunden nach der zweiten Pause gelang Fabian Ganz in doppelter Überzahl das 3:2. Die Siegsicherung realisierte Diego Schwarzenbach 18 Sekunden vor Schluss mit einem Goal ins leere Tor. Olten feierte bereits den achten Sieg hintereinander und gab im eigenen Stadion noch keinen Punkt ab.

Verfolgt wird Olten von den Romandie-Klubs La Chaux-de-Fonds (2.), Ajoie (3.), Red Ice Martigny (4.) und Lausanne (5.). Der Rückstand dieses Quartetts beträgt aber bereits sechs und mehr Punkte. Zu La Chaux-de-Fonds 6:1-Erfolg über Visp steuerte Julien Turler einen Hattrick bei.

13. Runde: Sierre - Langenthal 0:3 (0:3, 0:0, 0:0). Red Ice Martigny-Verbier - Thurgau 3:2 (2:1, 0:1, 0:0, 0:0) n.P. Olten - Ajoie 4:2 (1:1, 1:1, 2:0). La Chaux-de-Fonds - Visp 6:1 (3:0, 1:1, 2:0). Lausanne - Basel 4:2 (1:1, 1:0, 2:1).

Rangliste: 1. Olten 30. 2. La Chaux-de-Fonds 24. 3. Ajoie 23. 4. Red Ice Martigny-Verbier 22. 5. Lausanne 21. 6. Langenthal 18. 7. Basel 18. 8. Visp 18. 9. GCK Lions 9. 10. Thurgau 8. 11. Sierre 4.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch