Schweizer Erlösung in Südkorea

Drei Medaillen an einem Tag: Das Olympia-Team nimmt Fahrt auf.

Alle Schweizer Medaillen auf einen Klick. Video: Tamedia/SRF

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Olympischen Spiele kamen für die Schweizer nur zäh in Gang. Derweil andere wie die Holländer mit ihren Eisschnelläufern oder die Deutschen mit ihren Biathleten und Rodlern eine Medaille nach der anderen abräumten, mussten wir uns in Geduld üben.

Die Snowboarder Iouri Podladtchikov und David Hablützel mussten Forfait geben, Simon Ammann konnte die Zeit nicht zurückdrehen, Dario Cologna verpasste im Skiathlon seine erste Medaillenchance.

Als die Mixed-Curler mit Silber endlich den Bann brachen, witzelten Zyniker, vielleicht werde dies die einzige Schweizer Medaille bleiben. Wie 1992 in Barcelona, als der Olympiasieg Marc Rossets im Tennis die einzige Erfolgsmeldung war.

Doch nun haben unsere «Topshots» zugeschlagen. Bronze in der Abfahrt, obschon er bei besten Bedingungen fahren konnte, war am Donnerstag noch eine leise Enttäuschung für Beat Feuz. Im Super-G legte er nun, befreit vom Druck des Favoriten, nach mit Silber und lancierte einen glänzenden Schweizer Tag mit drei Medaillen.

Wendy Holdener bewies im Slalom, dass sie, obschon sie so viel nachdenkt, vielleicht zu viel, negative Gedanken im entscheidenden Moment ausblenden kann. Und hätte es bei ihr im zweiten Lauf etwas weniger gewindet, es wäre wohl Gold statt Silber geworden.

Video: So gratulieren Südkoreaner

Auf der Loipe krönte Dario Cologna über 15 Kilometer dann diesen Schweizer Sporttag. Mit der Wut im Bauch deklassierte er die Konkurrenz. Im Skiathlon hatten ihn die Norweger noch zermürbt, gegen die Uhr war ihm niemand gewachsen. Wind, Kälte, Noro-Virus - negative Schlagzeilen prägten die erste Hälfte dieser Olympischen Spiele.

Doch nun sind sie aus Schweizer Sicht so richtig lanciert. In der Nacht auf Samstag startet Lara Gut im Super-G, den Freestylern ist in ihren verschiedenen Disziplinen einiges zuzutrauen, im Eishockey geht es erst so richtig los, und zu guter Letzt läuft noch Cologna über 50 Kilometer. Olympia in Südkorea, das sind nun nicht mehr die Spiele der anderen.

Erstellt: 16.02.2018, 11:56 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Logenplätze: Die Bewohner der nepalesischen Ortschaft Bode verfolgen den Nil-Barahi-Maskentanz von ihren Fenstern aus. Während des jährlichen Fests verkleiden sich Tänzer als Gottheiten und ziehen durch die Strassen. (20. August 2019)
(Bild: Navesh Chitrakar) Mehr...