«Kann jemand Ammann in die heisse Badewanne stecken?»

Nach Mitternacht und bei minus 11 Grad muss Simon Ammann über 10 Minuten ausharren, bis er endlich über den Bakken durfte. Das Mitgefühl ist gross.

Eine Decke soll Simon Ammann bei seiner Warterei vor der Kälte schützen. (Twitter: Yukinobu KAMI/@kami_rock)

Eine Decke soll Simon Ammann bei seiner Warterei vor der Kälte schützen. (Twitter: Yukinobu KAMI/@kami_rock)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der viermalige Olympiasieger Simon Ammann sass im Finaldurchgang mehrere Male auf dem Balken bereit, musste wegen starker Winde jedoch insgesamt zehn Minuten ausharren – dies bei minus 11 Grad. Auf Twitter machte sich Mitgefühl breit. Hier eine kleine Auswahl:

Die Badewanne

Der Deckenmann

Der Gefrierbrand

Der geile Typ

Gold-Simi

Die Wärmeflasche

Die Zimtschnecke

Die Kälte

(nag)

Erstellt: 10.02.2018, 16:56 Uhr

Artikel zum Thema

«Mit der Zeit wurde ich wütend»

Video Simon Ammann muss lange auf seinen zweiten Sprung warten und wird immerhin Elfter. Andreas Wellinger holt Gold auf der Normalschanze. Mehr...

Kraftort Sapporo

Simon Ammann hat als doppelter Doppelolympiasieger schon Sportgeschichte geschrieben. In Pyeongchang gehört er nicht zu den Favoriten, träumt aber dennoch von einer fünften Medaille. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Sweet Home Best of Homestory: Ein Mann, ein Hund, ein Haus

Tingler Für immer Madge

Die Welt in Bildern

Kampf gegen Rassismus: Ein Demonstrant protestiert gegen die Kundgebung «Liberty of Death», eine Versammlung von Rechtskonservativen vor der Seattle City Hall in Seattle, Washington. (18. August 2018)
(Bild: Karen Ducey/AFP/Getty) Mehr...