Zum Hauptinhalt springen

Pascal Berger schiesst Gottéron ab

Der NLA-Finalgegner der ZSC Lions heisst SC Bern. Die Berner schlagen Fribourg-Gottéron auswärts 3:0 und beenden die Best-of-7-Serie mit 4:1-Siegen.

Nach einem torlosen ersten Drittel sorgte Pascal Berger in der 30. Minute für die SCB-Führung. In der 51. Minute schlug der SCB-Flügel erneut zu und brachte sein Team definitiv auf Finalkurs. Den Schlusspunkte setzte Christoph Bertschy mit einem Schuss ins leere Tor.

Fribourg - Bern 0:3 (0:0, 0:1, 0:2)

BCF Arena. - 6800 Zuschauer (ausverkauft). - SR Kurmann/Massy, Arm/Küng. - Tore: 30. Pascal Berger (Philippe Furrer, Ritchie) 0:1. 51. Pascal Berger (Kinrade) 0:2. 58. Bertschy (Ritchie) 0:3 (ins leere Tor). - Strafen: xmal 2 Minuten gegen Fribourg, xmal 2 Minuten gegen Bern. - PostFinance-Topskorer: Sprunger; Ritchie.

Fribourg: Huet; Heins, Birbaum; Ngoy, Abplanalp; Barinka, Loeffel; Lukas Gerber, Collenberg; Rosa, Dubé, Gamache; Sprunger, Bykow, Benny Plüss; Hasani, Brügger, Knoepfli; Cadieux, Botter, Tristan Vauclair.

Bern: Bührer; Kwiatkowski, Philippe Furrer; Jobin, Hänni; Kinrade, Beat Gerber; Höhener, Morant; Pascal Berger, Ritchie, Dumont; Bertschy, Martin Plüss, Rüthemann; Caryl Neuenschwander, Gardner, Vermin; Scherwey, Froidevaux, Reichert.

Bemerkungen: Fribourg ohne Jeannin (verletzt), Lüssy, Afanassenkow und Mondou (alle überzählig), Bern ohne Déruns, Roche, Lötscher (alle verletzt), Dominic Meier, Adrian Brunner und Vigier (überzählig). Pfostenschüsse Bertschy (40:00) und Barinka (48.). Timeout Fribourg (57:15), Fribourg danach bis 57:38 und von 57:41 bis 57:55 ohne Torhüter.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch