Zum Hauptinhalt springen

Phelps im Duell gegen Lochte wieder siegreich

Michael Phelps macht sich an seinem 27. Geburtstag ein ganz besonderes Geschenk. Er schlägt an den US-Trials in Omaha über 200 m Lagen gegen seinen Dauerrivalen Ryan Lochte in Jahresweltbestzeit.

Der 14-fache Olympiasieger entschied in 1:54,84 das dritte "Gigantenduell" mit Lochte, dem Weltrekordhalter über diese Strecke, mit neun Hundertsteln Vorsprung zu seinen Gunsten. Es fühle sich gut an, wieder auf der Gewinner-Seite zu stehen, so Phelps danach. Lochte hatte zuvor über 400 m Lagen in Jahresweltbestzeit gewonnen, Phelps danach mit dem Sieg über 200 m Crawl gekontert.

Lochte hatte Phelps im Halbfinal über 200 m Lagen noch deutlich geschlagen. Doch am Tag des Finals absolvierte der 27-Jährige aus Florida ein Monsterprogramm. In weniger als einer Stunde bestritt er drei Rennen. 30 Minuten vor dem Showdown mit Phelps gewann Lochte den Final über 200 m Rücken, danach kam er mit der sechstbesten Zeit im Halbfinal über 100 m Delfin eine Runde weiter. Auf dieser Distanz sorgte Phelps in 51,35 für seine zweite Jahresweltbestzeit des Abends.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch