Eine Auszeit für Cadel Evans

Eine sogenannte «chronisch verlaufende Minimal-Infektion» zwingt Cadel Evans, seine Saison zu unterbrechen. Dies kündete BMC-Teamarzt Max Testa an.

Leistungsschwankungen: Cadel Evans unterbricht die Saison.

Leistungsschwankungen: Cadel Evans unterbricht die Saison. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Obschon Cadel Evans mit hohem Einsatz trainiert, zeige der letztjährige Sieger der Tour de France aus Australien Höhen und Tiefen in seinem Leistungsvermögen. «Das ist für ihn ungewöhnlich», sagt Max Testa. «Die Priorität legen wir darauf, dass er wieder völlig gesund wird und auf sein gewohntes Leistungsniveau kommt. Wenn die Tests programmgemäss verlaufen, könnte Cadel Evans am 9. September beim GP Cycliste de Montreal wieder ins Renngeschehen zurückkehren», erklärte der Teamarzt von BMC.

Die Saison 2012 verlief für Evans in Höhen und Tiefen. Der Australier gewann das zweitägige Critérium International im März, wurde im April 29. bei der Tour de Romandie, belegte beim Critérium du Dauphiné im Juni Rang drei und wurde dann Siebenter bei der Tour de France. Bei den Olympischen Spielen fuhr er auf Rang 80 im Strassenrennen, im Zeitfahren trat er nicht mehr an. »Ich wusste nicht, was mit mir los war zu dieser Zeit. Nun haben wir einen Anhaltspunkt und es ist eine Erleichterung, wenn man weiss, warum man nicht die gewohnte Leistung abrufen kann. Wenn du nicht weisst, warum du nicht in Form kommst, wirft das für einen viele Fragen auf.» Evans entschuldigte sich, dass er nicht die erwartete Leistung abrufen konnte. (fal/si)

Erstellt: 28.08.2012, 07:34 Uhr

Artikel zum Thema

Philippe Gilbert wird Teamkollege von Cadel Evans

Rad Philippe Gilbert fährt ab der kommenden Saison für das Team BMC. Der Belgier unterschrieb mit der vom Zürcher Unternehmer Andy Rihs finanzierten Equipe einen drei Jahre gültigen Vertrag. Mehr...

Tour-de-France-Sieger bleibt BMC treu

Der Australier Cadel Evans hat seinen Vertrag beim Rad-Rennstall des Schweizer Unternehmers Andy Rihs verlängert. Mehr...

Blogs

Mamablog Mutterschaft als Spiel

Geldblog So investieren Sie in Ihre Lebensqualität

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Symbole der Hoffnung: 1'500 Tauben wurden vom englischen Künstler Duke Riley mit LED-Lichtern bestückt und bei Thamesmead in den Nachthimmel befreit. Sie symbolisieren die Brieftauben des Ersten Weltkrieges. (20. Juni 2018)
(Bild: John Stillwell/AP Photo) Mehr...