Nur Platz zwei für Cancellara

Fabian Cancellara muss sich im Einzelzeitfahren der Tour de Suisse dem Schweden Frederik Kessiakoff geschlagen geben.

Den Sieg nur knapp verpasst: Fabian Cancellara.

Den Sieg nur knapp verpasst: Fabian Cancellara. Bild: Reuters

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Fabian Cancellaras Formkurve im Hinblick auf die Olympischen Spiele in London zeigt weiter nach oben. In der 34,3 km langen Prüfung gegen die Uhr musste sich der 31-jährige Berner lediglich um 1,8 Sekunden geschlagen geben. Die entscheidenden Sekunden büsste Cancellara beim Anstieg hinauf zum Pfannenstiel ein, trotzdem war der Olympiasieger im Zeitfahren mit seiner Leistung zufrieden - zumal er am Schluss nochmals zuzusetzen vermochte.

Bereits im Prolog in Lugano am vergangenen Samstag hatte sich Cancellara nur äusserst knapp geschlagen geben müssen. Damals fehlten ihm gegenüber dem siegreichen Slowaken Peter Sagan nach 7,3 km vier Sekunden. Rui Costa verteidigte überraschend das Leadertrikot. Der Portugiese verlor auf Kessiakoff, der nach seinem Wechsel vom Mountainbike auf die Strasse seinen bedeutendsten Sieg feierte, lediglich 41 Sekunden. Im Gesamtklassement baute Rui Costa die Führung deutlich aus. Er liegt nun 50 Sekunden vor Roman Kreuziger (Tsch). Dritter ist der Holländer Robert Gesink mit 55 Sekunden Rückstand.

Die vorletzte Etappe vom Samstag führt über 148 km von Bischofszell TG hinauf nach Arosa. (fal/ot/si)

Erstellt: 15.06.2012, 15:30 Uhr

Gesamtklassement

1. Costa 26:10:55.
2. Kreuziger 0:50.
3. Gesink 0:55.
4. Valverde 1:04.
5. Schleck, gleiche Zeit.
6. Danielson 1:12.
7. Leipheimer 1:15.
8. Gussew 1:17.
9. Lövkvist 1:22.
10. Kruijswijk 1:27.

7. Etappe, Einzelzeitfahren in Gossau ZH (34,3 km)

1. Fredrik Kessiakoff (Sd) 46:36 (44,163 km/h).
2. Fabian Cancellara (Sz) 0:02.
3. Maxime Monfort (Be) 0:20.
4. Jérémy Roy (Fr) 0:25.
5. Robert Gesink (Ho) 0:27.
6. Tanel Kangert (Est) 0:34.
7. Andreas Klöden (De) 0:38.
8. Rui Costa (Por) 0:41.
9. Peter Velits (Slk) 0:43.
10. Brent Bookwalter (USA) 0:51.

Artikel zum Thema

Vierter Etappensieg für Sagan

Tour de Suisse Peter Sagan ist auch in der Flachetappe von Wittnau nach Bischoffszell der Schnellste. Der Slowake sichert sich in der 6. Etappe der Tour de Suisse seinen 4. Etappensieg. Mehr...

Andy Schleck verpasst Tour de France

Die diesjährige Tour de France und die Olympischen Spiele 2012 finden ohne den verletzten Luxemburger Radprofi Andy Schleck statt. Mehr...

Blogs

Selbstverwirklichung für alle!

Mamablog Gamen statt spielen?

Die Welt in Bildern

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen: Menschen in «Txatxus»-Kostümen nehmen am traditionellen ländlichen Karneval in Lantz, Nordspanien, teil. (24. Februar 2020)
(Bild: Villar Lopez) Mehr...