Zum Hauptinhalt springen

Cancellara im Kampf gegen die Uhr geschlagen

Fabian Cancellara musste sich in der 48. Austragung des Etappenrennens Tirreno - Adriatico im abschliessenden Einzelzeitfahren über 9,2 km mit Platz 4 begnügen.

Im Einzelzeitfahren bezwungen: Fabian Cancellara schaffte es im Kampf gegen die Uhr nicht aufs Podest.
Im Einzelzeitfahren bezwungen: Fabian Cancellara schaffte es im Kampf gegen die Uhr nicht aufs Podest.
Keystone

Fabian Cancellara verlor 12 Sekunden auf den siegreichen Deutschen Tony Martin, den Weltmeister im Zeitfahren. In den letzten beiden Jahren hatte Cancellara, der am kommenden Montag 32 Jahre alt wird, den Kampf gegen die Uhr in San Benedetto del Tronto jeweils gewonnen. Diesmal jedoch verpasste der Berner Radprofi im abschliessenden Zeitfahren sogar das Podium, wenngleich auch nur knapp. Sechs Sekunden büsste er auf den zweitplatzierten Italiener Adriano Malori ein, zwei Sekunden fehlten ihm zum Dritten, Andrey Amador aus Costa Rica.

Gesamtsieger wurde wie schon letztes Jahr der Italiener Vincenzo Nibali. 2012 hatte der 28-jährige Sizilianer im Zeitfahren am letzten Tag den Gesamtsieg sichergestellt, diesmal reichte ihm der 12. Platz, um den Briten Chris Froome auf Distanz zu halten. Nibali, der sich am Vortag das blaue Leadertrikot erobert hatte, büsste lediglich 11 Sekunden auf Froome ein, im Schlussklassement behauptete er sich um 23 Sekunden vorne. Alberto Contador belegte mit 52 Sekunden Rückstand Platz 3.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch