Zum Hauptinhalt springen

Cancellara ist reif für den Stunden-Weltrekord

Fabian Cancellara plant, im nächsten Jahr den Weltrekord für die längste Strecke in einer Stunde zu knacken – aber er ist nicht der einzige Radprofi, der dieses Vorhaben hat.

«Es braucht die Hochform von der Strasse und zwei Wochen Zeit für die spezifische Vorbereitung auf der Bahn»: Das Erfolgsrezept, um laut Fabian Cancellaras Teamchef Luca Guercilena den Rekord zu schlagen.
«Es braucht die Hochform von der Strasse und zwei Wochen Zeit für die spezifische Vorbereitung auf der Bahn»: Das Erfolgsrezept, um laut Fabian Cancellaras Teamchef Luca Guercilena den Rekord zu schlagen.
Keystone

Die Operation Stunden-Weltrekord läuft. In Interviews mit Cyclingnews.com und der «Gazzetta dello Sport» bestätigte Luca Guercilena, der Teamchef und Trainer von Fabian Cancellara, dass der 32-jährige Berner während des Trainingslagers im Süden Spaniens erste Tests auf der Betonrennbahn von Valencia durchgeführt hat. In der Mannschaft, die nicht mehr Radioshack Leopard, sondern Trek Factory Racing heisst und allein vom Fahrradhersteller getragen wird, ist Cancellara der wichtigste Fahrer. Der 42-jährige Vuelta-Sieger Chris Horner erhielt keinen Vertrag mehr und ist weiterhin auf der Suche nach einem neuen Team. Er bietet sich zum Dumpingpreis an: 750'000 Euro statt der 1,5 Millionen, die ein Grand-Tour-Sieger in seinen Augen wert ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.