Zum Hauptinhalt springen

Cancellara und die Inspiration der schönen Vergangenheit

Für Fabian Cancellara ist der Tour-de-France-Prolog von morgen Samstag in Lüttich der wichtigste Test auf dem Weg nach London.

Die grossen Siege sind in Fabian Cancellaras Kopf eingebrannt. Und mit ihnen die Städte, an denen er sie sich erkämpfte. Der Berner kehrt gerne an die Tatorte zurück. Denn da tauchen Erinnerungen auf, die ihn motivieren und die ein wichtiger Stein sein können im Puzzle, das er zusammensetzt, um für ein grosses Ereignis bereit zu sein. In seiner langen Karriere hat Cancellara gelernt: Die Beine sind wichtig, doch die Entscheidung fällt im Kopf. Dort braucht er diese Mischung aus absoluter Gelassenheit und totaler Bereitschaft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.