Zum Hauptinhalt springen

Cancellara verlässt Tour de France

Fabian Cancellara ist heute Morgen nicht mehr zur 11. Etappe der Tour de France von Albertville nach La Toussuire angetreten. Die Geburt seines zweiten Kindes hat Vorrang.

Vaterfreuden stehen an: Fabian Cancellara.
Vaterfreuden stehen an: Fabian Cancellara.
Keystone

Nachdem er den Prolog in Lüttich gewonnen und sieben Tage das Maillot jaune getragen hatte, beschloss Fabian Cancellara, zu seiner schwangeren Frau in die Schweiz zurückzukehren. Stefanie Cancellara, die 2006 seine Tochter Giuliana zur Welt brachte, erwartet in den nächsten Tagen das zweite Kind.

Nach dem Aufenthalt in der Heimat beginnt für den Gold-Favoriten und amtierenden Olympiasieger im Zeitfahren bereits die Vorbereitung auf London 2012. Dort startet er am 28. Juli zum Strassenrennen und am 1. August zur Titelverteidigung im Kampf gegen die Uhr.

Cancellaras vorzeitiger Abschied von der Tour de France ist keine Überraschung. «Ich werde bestimmt nicht in einem fremden Hotelzimmer auf diese Nachricht warten», hatte er schon vor dem Beginn der Rundfahrt mit Blick auf die baldigen Vaterfreuden gesagt. «Ich bin nicht nur Radfahrer, sondern auch Ehemann und Vater, bei dem ein weiteres Baby unterwegs ist. Es ist ein persönlicher Wunsch, bei der Geburt dabei zu sein», liess er nun verlauten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch